von Anja Mertelsmann

In Niedersachsen wird mit der ab morgen gültigen neuen Verordnung die Warnstufe 3 mit ein paar kleinen Änderungen bis zum 23. Februar 2022 verlängert.

Im Einzelnen:

  • Testpflicht: In § 7 Abs. 6 wurden die Regelungen, unter welchen Voraussetzungen eine Testpflicht entfällt, angepasst an die Vorgaben des RKI und des PEI.
  • Beherbergung: Auch in der Warnstufe 3 gilt 2G Plus, wobei die Ausnahmen nach § 7 von der Testpflicht entbinden können.
  • Kindertageseinrichtungen: Der Zutritt wurde im Hinblick auf Tests ab dem 15. Februar 2022 geregelt (§ 15)
  • Schule: Die tägliche Testpflicht entfällt, wenn die Kinder geboostert sind (§ 16

Die neue Corona-Verordnung sowie die angepasste Absonderungsverordnung vom 01. Februar 2022 finden Sie auch im LogIn-Bereich und unten zum Download.

 

Bild: Michael Piesbergen auf Pixabay

Niedersachsen - Absonderungsverordnung vom 01. Februar 2022

Niedersachsen - Absonderungsverordnung vom 01. Februar 2022.pdf (152,6 KiB)

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies und Google Fonts geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.