von Kira Schlegel

Lockerung der Corona-Maßnahmen: Welche Vorschriften jetzt gelten

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben in ihrer Telefonschaltkonferenz am 15. April 2020 beschlossen, dass die Kontaktbeschränkungen weiterhin gültig bleiben. Zusätzlich wird der Einsatz von digitalem "contact tracing" gefördert und das Tragen von Schutzmasken in der Öffentlichkeit empfohlen. Großveranstaltungen werden bis zum 31. August 2020 untersagt.

Um das wirtschaftliche Leben wieder anzukurbeln, wurden folgende Beschlüsse gefasst:

  • Ab Montag, den 20. April 2020 dürfen alle Geschäfte bis zu 800qm Verkaufsfläche sowie unabhängig von der Verkaufsfläche Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen unter Auflagen der Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlagen wieder öffnen.
  • Für Friseure wird diese Regelung unter Nutzung von Schutzausrüstung ab dem 4. Mai 2020 ermöglicht.
  • Darüber hinaus sollen zukünftig Produktionsprobleme und Produktionsstillstand aufgrund fehlender Lieferung wesentlicher Komponenten vermieden werden. Dazu richten die Wirtschaftsministerien des Bundes und der Länder Kontaktstellen für betroffene Unternehmen ein, um Lieferketten wiederherzustellen.
  • Des Weiteren müssen Unternehmen ein Hygienekonzept entwickeln und umsetzen. Ziel ist es dabei, nicht erforderliche Kontakte innerhalb des Personals sowie mit Kunden zu vermeiden, allgemeine Hygienemaßnahmen umzusetzen und die Infektionsrisiken bei erforderlichen Kontakten durch besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen zu minimieren. Die Unternehmen sind weiterhin aufgefordert, wo immer dies umsetzbar ist, Heimarbeit zu ermöglichen.


Schulen sollen ab dem 4. Mai 2020 stufenweise wieder öffnen. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil gab bei einer Pressekonfrerenz am 15. April 2020 bekannt, dass Abschlussklassen in den Schulen sogar zum 27. April 2020 wieder beschult werden sollen. Hierbei seien auch nicht unbedingt zeitgleiche Regelungen in anderen Ländern möglich, weil die Sommerferien unterschiedlich beginnen würden. In Sachsen-Anhalt soll in der nächsten Woche bereits der Unterricht für die Abschlussklassen wieder aufgenommen werden. Für alle anderen Schüler gilt die stufenweise Öffnung ab dem 4. Mai 2020. In Thüringen sollen Abiturienten vom 27. April an wieder zurück in die Schulen. Am 4. Mai folgen Jahrgänge, die noch in diesem Jahr andere Prüfungen ablegen müssen1.

 

 

 

 

1 Quelle: Corona-Pandemie: Wann Schulen und Kitas wieder öffnen

 

Bild: Michael Piesbergen auf Pixabay

 

 

Zurück

Copyright 2020 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies und Google Fonts geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.