von Kira Schlegel

Lockerung der Corona-Maßnahmen: Weitere Lockerungen bei zweiter Stufe des Sachsen-Anhalt-Plans

Sachsen-Anhalts Landesregierung hat am Dienstag weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen zum 2. Juli in Aussicht gestellt. Die 7. Corona-Eindämmungsverordnung soll am 30. Juni beschlossen werden und bis zum 16. September gelten. Folgende Lockerungen wurden hierbei festgelegt:

  • Das grundsätzliche Kontaktverbot von Zusammenkünften von mehr als 10 Personen wird zur Vermeidung von größeren Ansammlungen in eine Kontaktempfehlung mit möglichst konstantem Personenkreis und im Freien gelockert.
  • Sowohl Open-Air-Veranstaltungen mit bis zu 1000 Teilnehmer*innen, als auch Sport-Wettkämpfe können wieder angesetzt werden:
  • Fachkundig organisierte Veranstaltungen sollen im Freien mit bis zu 1.000 Personen erlaubt sein, in Räumlichkeiten soll die maximale Teilnehmerzahl zunächst auf 250 Personen, ab 1. September auf 500 beschränkt bleiben.
  • Im privaten Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis soll mit 50 statt bisher 20 Personen gefeiert werden können.
  • Insgesamt 1.000 Sportler und Teilnehmer sollen auch die Maximal-Grenze für Sport-Wettkämpfe sein, wobei Hygieneregelungen und Vorgaben der jeweiligen Sportverbände einzuhalten sind. Auch Kontaktsport soll wieder erlaubt werden.
  • Für Großveranstaltungen gilt die bundesweite Festlegung, dass bis Ende Oktober keine Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen erlaubt sind.
  • Messen und Ausstellungen sowie Spezialmärkte können künftig analog zu Ladengeschäften unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln sowie Einlasskontrollen und Zugangsbegrenzung von einer Person auf 10 Quadratmetern wieder öffnen.
  • Im Bereich Tourismus können Ferienlager wieder Gäste empfangen.
  • Die Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr und in Ladengeschäften soll bestehen bleiben; ebenso in Reisebussen. Hier wird allerdings die bisher zusätzliche Abstandsregelung von mindestens 1,50 Metern zwischen den Mitfahrenden aufgehoben.

Die offizielle Pressemitteilung der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt steht Ihnen hier zur Verfügung.

 

In Niedersachsen ist am Montag die 5. Stufe des Stufenplans in Kraft getreten. Im Kern bleibt es bei umfassenden Hygiene- und Abstandsregelungen, die jedoch unterschiedlich ausgestaltet sind und daher immer einer gesonderten Prüfung für die eigenen Belange bedarf. Die neue Verordnung, in der die Änderungen farbig kenntlich gemacht sind, sowie der Niedersächsische Stufenplan steht unseren Mitgliedsunternehmen selbstverständlich im LogIn-Bereich zur Verfügung.

 

 

Bild: Michael Piesbergen auf Pixabay

 

 

Zurück

Copyright 2020 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies und Google Fonts geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.