Mindestlohn und Minijob

von Anja Mertelsmann

Achtung Falle!

Achtung: Mindestlohn steigt auch im Minijob stufenweise

Seit dem 1. Januar 2022 gilt in Deutschland ein neuer Mindestlohn. Der Mindestlohn gilt auch für Minijobber und beträgt ab dem 1. Januar 2022 9,82 Euro. Zum 1. Juli 2022 steigt er auf 10,45 Euro.

Sie sollten daher die mit Ihren Minijobbern vereinbarten Arbeitszeiten noch einmal unter die Lupe nehmen und ggfs. schriftlich anpassen, da Sie Gefahr laufen, im Zuge der Erhöhung des Mindestlohnes die Grenze von € 450,00 zu überschreiten und/oder einen Verstoß gegen die Mindestlohnverordnung zu begehen, die mit erheblichen Folgen für Ihr Unternehmen verbunden sein kann. An dieser Stelle sei auch nochmals an die Aufzeichnungspflicht im Minijob erinnert. 

Es geltend dann die folgenden maximalen Arbeitszeiten im Minijob:

  1. Januar 2022 45,82 Stunden/Monat
  2. Juli 2022 43,06 Stunden/Monat

Die neuen Abgaben für Sozialversicherung/Umlagen/Steuern richten sich nach der Übersicht der Minijobzentrale, die wir unten zum Download bereit stellen. 

Bild: Alexander Stein auf Pixabay

Zurück zur Newsübersicht

Kurz die Cookies, dann geht's weiter

Auf unseren Seiten werden sog. Cookies eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die für die Dauer Ihrer Browser – Sitzung im Zwischenspeicher Ihres Internetbrowsers (sog. Session-Cookies) oder für eine gewisse Dauer (sog. permanent – Cookies) auf Ihrer Festplatte gespeichert werden.